Emotionen beeinflussen

Strategisches Emotionsdesign und Neuromarketing zielen darauf ab, die Emotionen von Menschen zu beeinflussen. Wir haben dafür Modelle entwickelt, die wissenschaftsbasiert und gleichzeitig praktisch anwendbar sind. Diese Modelle enthalten Erkenntnisse aus den Verhaltenswissenschaften, Neurowissenschaften und der Psychologie. Sie zeigen, wie Menschen im Allgemeinen “funktionieren” und berücksichtigen dabei relevante Bereiche wie Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Denken, Gedächtnis und Motivation. Von Neuromarketing, über Onlinemarketing, Werbung, Softwarentwicklung bis zu UX und Nudging: dieses Wissen ist auf zahlreiche Anwendungsfälle übertragbar und wird durch uns in strategischer Beratung eingesetzt oder in Seminaren vermittelt.

Rooted in science

Wir sind nicht nur Emotion, sondern auch echte neurowissenschaftlich arbeitende Psychologen und haben mehr als 10 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Die entwickelten Modelle bilden diesen beträchtlichen Wissensfundus ab. Die Anwendung dieser Modelle versetzt Sie in die Lage, das Erleben und Verhalten von Menschen besser zu verstehen und Produkte, Designs und Prozesse entsprechend erfolgreich und rational zu entwickeln.

Menschen verstehen

Menschen geben sich im Alltag größte Mühe, das Verhalten und Erleben von sich selbst und von anderen Menschen zu verstehen. Die Psychologie zeigt, dass dieses Verständnis leider stark limitiert und häufig fehlerhaft ist. Thank god, there is science. Naturwissenschaftliche Forschung stellt uns Werkzeuge bereit, die menschliches Erleben und Verhalten grundsätzlich verstehbar und damit auch modifizierbar machen. Beispielsweise propagieren Motivtheorien, dass Emotionen und Handlungen durch latent verankerte Motive getrieben werden. Motivtheorien sind deshalb ein fundamentaler Baustein im Emotionsdesign und Neuromarketing, denn sie erlauben es, Situationen, Produkte und Prozesse so zu gestalten, dass Emotionen und damit Verhalten günstig beeinflusst werden.

Menü